Zerspanungs-
mechaniker-Ausbildung (m/w/d)

Hier ist der richtige Dreh gefragt

Als Zerspanungsmechaniker fertigst Du mit spanenden Verfahren wie Drehen , Fräsen oder Schleifen Präzisions-Bauteile aus unterschiedlichen Werkstoffen an. Deine Zerspanungsmechaniker-Ausbildung kannst Du in metall- und kunststoffverarbeitenden Betrieben der Industrie und des Handwerks wie im Maschinen-, Stahl- oder Leichtmetallbau, in Gießereien oder im Fahrzeugbau absolvieren. Dort bist Du direkt mit der Planung, Fertigung und Bearbeitung von Bauteilen beschäftigt.

Für Einzel- oder Serienfertigungen konfigurierst, bedienst und kontrollierst Du bereits während Deiner Zerspanungsmechaniker-Ausbildung konventionelle und computergesteuerte Werkzeugmaschinen wie Drehmaschinensysteme, Fräsmaschinensysteme, Drehautomatensysteme, Schleifmaschinen und Bohrwerke.

Darüber hinaus bist Du in der Zerspanungsmechaniker-Ausbildung für die Pflege, Wartung und Instandsetzung der eingesetzten Werkzeugmaschinen und Anlagen verantwortlich. Du planst und überwachst den Fertigungsprozess unter Beachtung terminlicher, wirtschaftlicher und qualitativer Vorgaben.

Finde hier passende Stellenangebote zum Beruf

Zerspanungsmechaniker-Ausbildung
graduation

Abschluss

Realschulabschluss oder ein sehr guter Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

Perspektiven

Weiterbildung zum Techniker
Fortbildung zum Technischen Betriebswirt und Fachwirt
Qualifizierung zum Meister
Studium wie Maschinenbau

Sanduhr

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Inhalte der Zerspanungsmechaniker-Ausbildung

  • Auswahl von Werkstoffen
  • Bedienung und Wartung von technischen Maschinen und Anlagen
  • Steuerungstechnik
  • Herstellung von Bauteilen und Bauelementen

Anforderungen

  • Mittlere Reife oder ein überdurchschnittlicher Hauptschulabschluss
  • Gute Mathematik- und Physikkenntnisse
  • Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an technischem Zeichen
  • Sicherer Umgang mit Computern
  • Sorgfältige Arbeitsweise
  • Körperliche Fitness

Zerspanungsmechaniker: Ausbildung mit Karrierepotenzial

  • Den Meister machen und zukünftige Azubis ausbilden
  • Fortbildung zum Techniker und damit Verantwortung über die Produktion und Entwicklung von Bauteilen übernehmen
  • Weiterbildung zum Technischen Fachwirt
  • Fortbildung zum Technischen Betriebswirt
  • Studium (zum Beispiel Ingenieurwissenschaften) nach einer sehr erfolgreich abgeschlossenen Zerspanungsmechaniker-Ausbildung

Die duale Ausbildung als Zerspanungsmechaniker dauert 3,5 Jahre.

Hier geht´s zum Film über die Zerspanungsmechaniker-Ausbildung.

Finde hier passende Stellenangebote zum Beruf

Zerspanungsmechaniker-Ausbildung