IT-Systemelektroniker

Ausbildung (m/w/d) für Technik-Freaks

In einer IT-Systemelektroniker-Ausbildung lernst Du, wie man Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik installiert, konfiguriert und in Betrieb nimmt. Hierzu beschaffst Du die entsprechende Hard- und Software und richtest die Stromversorgung ein. Bereits während der IT-Systemelektroniker-Ausbildung berätst Du Kunden vor Ort über die Nutzungsmöglichkeiten technischer Geräte wie Computer, Telefonanlagen, Drucker oder Faxgeräte.

Bei der Installation der Geräte achtest Du darauf, dass diese leicht zugänglich beziehungsweise komfortabel zu bedienen sind und ergonomischen Ansprüchen genügen. Zudem wartest Du in der IT-Systemelektroniker-Ausbildung Systeme, analysierst Fehler und beseitigst Störungen. Außerdem realisierst Du während der Ausbildung als IT-Systemelektroniker kundenspezifische Lösungen durch die Modifikation von Hard- und Software.

Finde hier passende Stellenangebote zum Beruf

IT-Systemelektroniker-Ausbildung
graduation

Abschluss

Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

Perspektiven

Weiterbildung/Spezialisierung in den Bereichen Kundendienst, Qualitätssicherung, technische Gerätemontage und IT-Sicherheitstechniker
Erwerb eines Meistertitels
Weiterführendes Studium, zum Beispiel Elektrotechnik oder technische Informatik

Sanduhr

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Ausbildung: IT-Systemelektroniker im Einsatz

Typische Einsatzgebiete während und nach der IT-Systemelektroniker-Ausbildung sind Computersysteme, Festnetze, Funknetze, Endnetze oder Sicherheitssysteme.

Anforderungen für eine IT-Systemelektroniker-Ausbildung

  • Mittlere Reife
  • Sorgfalt und Konzentrationsfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • Geschicklichkeit
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Interesse an Mathematik, Informatik sowie Werken und Technik

Branchen

IT-Systemelektroniker finden in folgenden Branchen Beschäftigung:

  • In EDV-Dienstleistungsunternehmen sowie Software- und Systemhäusern
  • Bei Unternehmen der Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Bei Elektroinstallationsbetrieben
  • Bei Herstellern von Datenverarbeitungsgeräten und -einrichtungen
  • In Installationsbetrieben für Einbruch- oder Feuermeldeanlagen
  • In der öffentlichen Verwaltung

Arbeitsbereiche

  • Informieren und beraten der Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von IT-Geräten und Systemen
  • Installieren und Konfigurieren von Geräten und Systemen
  • Installieren von Stromversorgungen und Überprüfen von elektrischen Schutzmaßnahmen, Netzwerken und drahtlosen Übertragungssystemen
  • Bereitstellen von informations- und telekommunikationstechnischen Geräten
  • Einsetzen von Experten- und Diagnosesystemen zur Fehlersuche und -beseitigung
  • Einweisung von Nutzern in Bedienung von Betriebssystemen
  • Wartung von Geräten und Systemen

Arbeitsorte

IT-Systemelektroniker arbeiten im Büro, in Werkstätten oder vor Ort beim Kunden.

Dauer der Ausbildung zum IT-Systemelektroniker

Die IT-Systemelektroniker-Ausbildung dauert drei Jahre.

Finde hier passende Stellenangebote zum Beruf

IT-Systemelektroniker-Ausbildung