Initiatoren

Schienenjobs wurde gemeinsam von den Initiatoren Allianz pro Schiene e. V. und index Internet und Mediaforschung ins Leben gerufen. Bereits zum Start im Oktober 2013 wurde das Projekt von

einer Vielzahl von Unternehmen, Verbänden und Organisatoren unterstützt. Seitdem sind zahlreiche weitere Kooperationspartner z. B. aus dem Hochschulbereich hinzugekommen.

Allianz pro Schiene

Von „Ökobündnis“, „Fahrgastverband“ über „der Bahn nahestehende Lobbygruppe“ bis hin zu „bahnkritisch“ und „Branchenverband“ reichen die Etiketten. Die klingen widersprüchlich, treffen aber auch zu: Die Allianz pro Schiene ist Deutschlands unkonventionellstes Verkehrsbündnis.

Kein Verband in Deutschland hat ein derart breites Non-Profit-Spektrum wie unsere Schienenallianz. Neben den vier Umweltverbänden BUND, NABU, Deutsche Umwelthilfe und NaturFreunde Deutschlands arbeiten Gewerkschaften, Berufsverbände und Verbraucherorganisationen dauerhaft zur Förderung und Verbesserung des Schienenverkehrs zusammen. Insgesamt 24 Verbände tragen die Allianz pro Schiene e.V. als ordentliche Mitglieder, zusammen vertreten sie mehr als 2,5 Millionen Mitglieder.

Das Verkehrsbündnis ist sogar doppelt einzigartig: Kein Verband verzahnt Zivilgesellschaft und Wirtschaft so eng wie die Allianz pro Schiene. Neben den Non-Profit-Organisationen, die aus ideellen Gründen den Schienenverkehr voranbringen wollen, wird die Schienenallianz finanziell getragen von 150 Unternehmen aus der gesamten Bahnbranche – Tendenz steigend. Dazu gehören Eisenbahnverkehrs- und Infrastrukturbetreiber, Bahntechnikproduzenten, Baufirmen, Banken, Versicherungen und andere. Unter den Fördermitgliedern befinden sich sowohl Weltmarktführer als auch kleine und mittelständische Unternehmen. Sie alle stehen für einen Jahresumsatz im Schienenverkehr von 35 Milliarden Euro.

Vom Finanzamt wegen Förderung des Umweltschutzes als gemeinnützig anerkannt, finanziert von Förderbeiträgen aus der Wirtschaft – und das Ganze auf Dauer angelegt zur Steigerung des Marktanteils des umweltfreundlichen Schienenverkehrs. So ein heterogenes Bündnis gibt es in Deutschland kein zweites Mal – auch nicht in einem anderen Politikfeld.

Wie lebendig diese Verbandsstruktur sein kann, belegen Projekte wie der Bundesländerindex Mobilität oder die erfolgreichen Wettbewerbe „Bahnhof des Jahres“ und „Eisenbahner mit Herz“. Und als Initiator von Schienenjobs beweist die Allianz pro Schiene einmal mehr, dass ein ganzheitlicher Blick auf Verkehr und Eisenbahnen nicht Halt machen darf vor den Menschen. Denn Schmalspur, das war gestern.

Mehr Informationen unter www.allianz-pro-schiene.de

index Internet und Mediaforschung

index

Mehr Kunden, mehr Umsatz, mehr Mitarbeiter, mehr Wissen: Die index Gruppe ist der Business-to-Business-Partner für Vertrieb, Marketing, HR-Marketing und Marktforschung. Die Kompetenzfelder sind Kommunikation, Information und Technologie.

Mit dem Angebot index Anzeigendaten ist index europäischer Marktführer in der Stellenmarktanalyse. index Anzeigendaten erfasst und analysiert kontinuierlich die Veröffentlichung von Stellenanzeigen in über 500 Printmedien und Online-Stellenbörsen sowie mehr als 200.000 Unternehmens-Websites in insgesamt zehn europäischen Ländern. Diese Informationen stellt index Anzeigendaten seinen Kunden über eine webbasierte Plattform zur Verfügung. Zudem unterstützt index Unternehmen bei der Mitarbeitergewinnung und realisiert Personalmarketing-Lösungen, die zielgenau auf den Personalmarkt angepasst sind. Seit über 20 Jahren ist index inhabergeführt, die mehr als 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Sitz in Berlin und international tätig. Zu den Kunden gehören Unternehmen unterschiedlichster Größe, öffentliche Organisationen und Kommunen mit Zukunft.

Mehr Informationen unter www.index.de