Ausbildung Baugeräteführer

Ausbildung Baugeräteführer:

Ausbildung zum/zur Baugeräteführer/in

Baugeräteführer/innen arbeiten auf Baustellen im Hoch- und Tiefbau sowie Straßen- und Spezialtiefbau mit entsprechenden Baugeräten. Zu Ihrem Tätigkeitsfeld gehören das Führen und Warten von Baugeräten und das Durchführen von einfachen Reparaturen, der Transport von Bauteilen mit Kränen oder das Bedienen der Geräte für den Straßenbau. Die Baugeräte müssen sowohl auf den Baustellen als auch in den Werkstätten stets betriebsbereit gehalten werden.

Baugeräteführer sind in der Lage, eine bestimmte Arbeit im jeweiligen Tätigkeitsgebiet auf Basis einer Anweisung und mit Hilfe technischer Unterlagen selbstständig durchzuführen. Dabei berücksichtigen sie wirtschaftliche und ökologische Aspekte und halten die Qualitätsstandards hinsichtlich ihrer Arbeitsergebnisse ein.

Finden Sie hier passende Stellenangebote zum Beruf

Baugeräteführer/in

Abschluss

Mittlerer Schulabschluss oder Hauptschulabschluss

Perspektiven

Spezialisierung auf eine Fachrichtung, z.B. Baumaschinentechnik, Arbeitssicherheit oder Baumaschinenprüfung
Weiterbildung, z.B. zum Baumaschinenmeister
Anschließendes Studium, z.B. Maschinenbau
Selbstständigkeit

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Als Voraussetzung für die Ausbildung zum/zur Baugeräteführer/in ist ein mittlerer Schulabschluss oder Hauptschulabschluss notwendig.

Weitere Voraussetzungen sind:

  • Geschicklichkeit und gute Auge-Hand-Koordination
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Umsicht
  • Entscheidungsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit
  • Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • Interesse an Physik, Werken/Technik und Mathematik
Die duale Ausbildung zum/zur Baugeräteführer/in dauert drei Jahre.
Baugeräteführer arbeiten vor allem in Werkstätten und im Freien.
Baugeräteführer finden in folgenden Branchen Beschäftigung:

  • in Betrieben des Hoch- und Tiefbaus
  • in Betrieben des Straßen- und Spezialtiefbaus
  • in Unternehmen des Garten- und Landschaftsbaus
  • Einrichten und Sichern von Baustellen, Auf- und Abbau von Arbeits- und Schutzgerüsten
  • Verarbeiten von Bau- und Bauhilfsstoffen
  • Arbeiten in der Bautechnik
  • Handhaben von Vermessungsgeräten, Bauteilen, Baugruppen und Systemen von Baugeräten
  • Be- und Verarbeiten von Metallen und Kunststoffen
  • Inbetriebnehmen, Instandsetzen, Führen, Warten und Außerbetriebnehmen von Baugeräten
  • Feststellen von Störungen sowie Einleiten von Maßnahmen zur Fehlerbeseitigung
Baugeräteführer/in

Haben Sie gerade Ihren Traumberuf gefunden?
Finden Sie hier passende Stellenangebote zum Beruf

Baugeräteführer/in

Foto: pixabay

  • Fahrdienstleiter
  • Fahrzeugbau
  • Gleisbau
  • Ingenieursberufe
  • IT-Berufe
  • Lokführer
  • Zugbegleiter
  • Alle
  • Bauwesen, Handwerk, Umwelt
  • Consulting, Beratung
  • Einkauf, Materialwirtschaft
  • Finanz- u. Rechnungswesen, Controlling, Versicherung
  • Forschung/Entwicklung, High-tech/nat.-wiss. Berufe
  • IT/Telekommunikation
  • Marketing, PR, Werbung, Design/Multimedia
  • Organisation/Projektmanagement
  • Personalwesen
  • Rechts- und Steuerwesen
  • Sekretariat/Office Management/Verwaltung
  • Technische Berufe (Ingenieure, Konstrukteure, Architekten)
  • Transport, Verkehr, Logistik, Lager
  • Unternehmensführung/Management
  • Vertrieb, Verkauf
  • Wissenschaft, Aus-/Weiterbildung