Ausbildung Tiefbaufacharbeiter

Ausbildung Tiefbaufacharbeiter:

Ausbildung zum/zur Tiefbaufacharbeiter/in

Tiefbaufacharbeiter/innen führen je nach Ausbildungsschwerpunkt Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbauarbeiten aus. Dabei stellen sie Baugruben, Gräben sowie Verkehrswege und Verkehrsflächen her, bauen Ver- und Entsorgungssysteme ein und wirken bei Brunnenbohrungen im Tunnelbau mit. Diese Tätigkeiten können sie sowohl im Neubau als auch in der Sanierung durchführen.

Im Schwerpunkt Straßenbauarbeiten legen sie beispielsweise Böschungen und Randbefestigungen an, pflastern Gehwege und asphaltieren Straßen. Bei Rohrleitungsbauarbeiten verlegen sie Rohre für Gas- und Wasserleitungen und stellen Kabelschächte her, bei Kanalbauarbeiten werden Betonrohre verlegt und Einstiegsschächte gebaut. Bei Brunnenbau- und Spezialtiefbauarbeiten bedienen die Tiefbaufacharbeiter hauptsächlich Bohrgeräte und installieren Wasserförderungsanlagen. Bei Gleisbauarbeiten wiederum sind sie verantwortlich für den Unterbau der Gleise sowie das Verlegen von Schienen.

Finden Sie hier passende Stellenangebote zum Beruf

Tiefbaufacharbeiter/in

Abschluss

Hauptschulabschluss

Perspektiven

Diverse Weiterbildungen zur Erweiterung des Tätigkeitsspektrums
Weiterführendes Studium, zum Beispiel Bauingenieurwesen

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Als Voraussetzung für die Ausbildung zum/zur Tiefbaufacharbeiter/in ist mindestens ein Hauptschulabschluss notwendig.

Weitere Voraussetzungen sind:

  • Handwerkliches Geschick
  • Sorgfältige und umsichtige Arbeitsweise
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Gute körperliche Konstitution
  • Interesse an Mathematik, Physik sowie Werken/Technik
Die Ausbildung zum/zur Tiefbaufacharbeiter/in dauert zwei Jahre.

Tiefbaufacharbeiter arbeiten in erster Linie im Freien auf Baustellen.

Tiefbaufacharbeiter finden in folgenden Branchen Beschäftigung:

  • in Betrieben des Tiefbaugewerbes
  • in Betrieben der Wasserversorgung und Abwasserwirtschaft
  • in Unternehmen des Straßen- und Schienenverkehrs
  • bei kommunalen Bauämtern.
  • Anlegen von Böschungen und Randbefestigungen
  • Pflastern und Asphaltieren von Gehwegen und Straßen
  • Rohre verlegen für sämtliche Leitungen und Kabelschächte sowie Rohrverlegen mit Hilfe von Geräten
  • Bedienen von Bohrgeräten
  • Installieren von Wasserförderungsanlagen
  • Verlegung von Schienenführungen und Gleisen
Tiefbaufacharbeiter/in

Haben Sie gerade Ihren Traumberuf gefunden?
Finden Sie hier passende Stellenangebote zum Beruf

Tiefbaufacharbeiter/in

Foto: pixabay

  • Fahrdienstleiter
  • Fahrzeugbau
  • Gleisbau
  • Ingenieursberufe
  • IT-Berufe
  • Lokführer
  • Zugbegleiter
  • Alle
  • Bauwesen, Handwerk, Umwelt
  • Consulting, Beratung
  • Einkauf, Materialwirtschaft
  • Finanz- u. Rechnungswesen, Controlling, Versicherung
  • Forschung/Entwicklung, High-tech/nat.-wiss. Berufe
  • IT/Telekommunikation
  • Marketing, PR, Werbung, Design/Multimedia
  • Organisation/Projektmanagement
  • Personalwesen
  • Rechts- und Steuerwesen
  • Sekretariat/Office Management/Verwaltung
  • Technische Berufe (Ingenieure, Konstrukteure, Architekten)
  • Transport, Verkehr, Logistik, Lager
  • Unternehmensführung/Management
  • Vertrieb, Verkauf
  • Wissenschaft, Aus-/Weiterbildung