Eine DB-Recruterin im Gespräch (Screenshot)

Die Deutsche Bahn lässt sich auch in Zeiten der Pandemie nicht davon abhalten, ihre Einstellungsziele konsequent weiterzuverfolgen. Im ersten Quartal haben bereits mehr als 10.000 externe Bewerberinnen und Bewerber eine Einstellungszusage erhalten.

Für die Bahn kein Grund, sich auszuruhen – immerhin ist das Ziel für 2020 insgesamt 25.000 Neueinstellungen vorzunehmen. Um auch unter den erschwerten Bedingungen weiter Informationsveranstaltungen und Vorstellungsgespräche durchführen zu können, hat der Konzern in kürzester Zeit die gesamte Personalgewinnung digitalisiert.

Darüber hinaus legt die Deutsche Bahn besonders Wert darauf, dass die neuen Beschäftigten trotz Corona einen guten Start in ihren Beruf haben. Ebenso ist Berufsausbildung der Azubis durch digitale Lernformate sichergestellt.

DB-Personalvorstand Martin Seiler betont, dass die Bahn auch dieser wirtschaftlich schwierigen Lage sichere Arbeitsplätze bietet.

Digitale Neuerungen

Insgesamt sind fünf Bereiche der Personalgewinnung nun online durchführbar.

Vorstellungsgespräche finden zum Schutz aller Beteiligten nur noch virtuell statt. So können sich die Menschen immer noch „persönlich“ begegnen und ihren Bewerbungsprozess weiterführen. Hierfür hat die Bahn verschiedene Technikleitfäden erstellt, um technische Probleme vorzubeugen.

Bei ausgewählten Stellenanzeigen ist es möglich, mit einer Führungskraft zu chatten und sich so über den Beruf zu informieren.

Recruitingevents, wie z. B. Infotage und Mitarbeitercastings ziehen ebenfalls in die virtuelle Welt um: Der „Tag des Quereinstiegs“ in Hessen ist zu einer Videokonferenz mit dutzenden Teilnehmenden umgestaltet worden. Darüber hinaus drehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Bahn kurze Videos über ihren Arbeitsplatz und stellen diese online, um Interessierten einen Einblick in ihre Tätigkeit zu gewähren. Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler finden nun online im virtuellen Klassenzimmer.

Ebenso sind digitale Live-Vorträge zu IT- und Ingenieursprojekten in Planung. Experten aus verschiedenen Bereichen berichten über ihre aktuellen Projekte und geben Einblicke in ihren Arbeitsalltag.

„I did it my way“: Unter diesem Motto berichten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter online der DB über ihren Werdegang und Beruf.

Die Personaloffensive der DB gehört zur Strategie „Starke Schiene“ und hat sich zum Ziel gesetzt, über die kommenden Jahre etwa 100.000 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzustellen.

Interssiert? Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Deutschen Bahn und vielen mehr.

Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften

Zum Schutz der Angestellten hat der Systemverbund Bahn in Zusammenarbeit mit der EVG und GDL die Vereinbarung „Gemeinsam gegen Corona“ abgesprochen. Diese versichert, dass es keine coronabedingten Entlassungen geben wird, dass von Kita- und Schulschließungen betroffene Eltern weitreichende Unterstützung zugesprochen wird und dass verstetigte Entgelte, auch bei Ausfällen der Arbeitsleistung, vorerst weitergezahlt werden.

Lesen Sie hier mehr über die Vereinbarung.