Bahn Karriere

Warum Jobsuchende bei Bahn und Schiene beste Karriereaussichten haben

Mobilität auf ganzer Strecke: bei der Bahn wird aus diesem Motto eine Tugend gemacht. Die Bahnbranche bietet als Arbeitgeber ein vielfältiges Stellenangebot und faszinierende Karrieremöglichkeiten, die den Personen- und Güterverkehr eines ganzen Landes steuern. Verantwortung wird in der Schienenbranche groß geschrieben: Verantwortung für die zu transportierenden Personen und Güter, für die Wirtschaft, für die Umwelt und schlussendlich auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Branche wächst und die internen Ziele sind hoch gesteckt: innerhalb der kommenden zehn Jahre soll sich der Fahrgasttransport von jährlich 30 Millionen Menschen auf 60 Millionen Menschen verdoppeln. Im gleichen Zeitraum wird eine Realisierung des Deutschlandtakts angestrebt, sodass zügige, regelmäßige sowie zuverlässige Bahnverbindungen zwischen Städten mit dem innerdeutschen Flugverkehr konkurrieren können.

Ebenso soll die Digitalisierung der Schiene vorangebracht, der Güterverkehr ausgebaut und durch eine flächendeckende Elektrifizierung die Nachhaltigkeit des Bahnangebots auf dem neuesten Stand gehalten werden. Dafür braucht es Infrastruktur, Kapazitäten und selbstverständlich die entsprechenden Arbeitskräfte.

Von Azubis über hochspezialisierte Fachkräfte bis hin zum gehobenen Management – mit über 40 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen hält die Schienenbranche für alle etwas bereit. Nach dem Berufseinstieg bieten sich spannende Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung, sowohl auf der fachlichen Ebene wie auch für die eigene Karriere.

Jetzt alle Jobs der Bahnbranche ansehen!

Warum sich
eine Bahn Karriere lohnt?

Das sagt Ihnen die ehemalige Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks!

4 Gründe,
warum die Schienenbranche
der richtige Arbeitgeber ist

Auch bei den verschiedenen Gewerken und Gewerben mangelt es nicht an Auswahlmöglichkeiten. Ob klassische Bürotätigkeiten oder Berufe in der Stahlindustrie, in einer so umfassenden Branche werden Spezialisierungen aller Art gebraucht. Das Herzstück der Schienenbranche bildet selbstverständlich das Fahrpersonal: die Lokführer/innen, Rangierlokfüherer/innen, die Zubegleitung und die Fachkräfte im Fahrbetrieb.

Gleichzeitig hat die Bahn slebstverständlich einen großen Bedarf an Fachpersonal und Fahrpersonal, der noch lange nicht gedeckt ist.

Goßkonzerne wie die Deutsche Bahn, aber auch kleine Eisenbahnverkehrsunternehmen, Zulieferer, Gleisbaufirmen oder Betriebe im Fahrzeugbau suchen nach Fachkräften, um die Schiene zum zuverlässigen und nachhaltigen Verkehrsmittel der Zukunft zu gestalten. Interessante Jobs und Karrieremöglichkeiten bieten sie alle!

Für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen bedeutet das insbesondere eine große Auswahl an Stellenangeboten bei einer Vielzahl attraktiver Arbeitgeber. Darüber hinaus gelten Berufe in der Bahnbranche als ausgesprochen zukunftssicher und auch in Krisenzeiten stabil. Die Statistik zeigt: die Bahnbranche hat in den vergangenen vier Jahren die Anzahl ihrer Arbeitsplätze um etwa sieben Prozent erhöht. Tendenz: steigend!

Dabei werden nicht nur Vollzeitangestellte gesucht: Arbeitgeber zeigen sich in ihren Stellenangeboten ebenso interessiert an Mitarbeitenden, die eine Teilzeitstelle vorziehen.

Aber nicht nur Ingenieure mit den verschiedensten Spezialisierungen werden gesucht. Im Jahr 2020 kommen auf 100 unbesetzte Stellen für Triebfahrzeugführer nur noch 23 arbeitslose Lokführer – alarmierende Zahlen für die Branche. Dafür aber umso bessere Nachrichten für alle, die einen Quereinstieg zum Lokführer oder Rangierlokführer wagen möchten. Hierfür gibt es verschiedene Programme, durch die sich die Interessenten (auch berufsbegleitend) für den Beruf qualifizieren können. Die dispo-Tf Education, ein landesweit aufgestellter privater Aus- und Weiterbildungsträger, bietet mehrere Lehrgänge an verschiedenen Standorten und mit unterschiedlichen Qualifizierungen an. Einige davon finden überwiegend online statt und können zeitlich flexibel absolviert werden. Viele dieser Programme und Angebote werden durch das Arbeitsamt finanziell unterstützt. So steht Ihrer Bahn Karriere nichts mehr im Wege!

Weitere aktuelle Stellenangebote und Ausbildungsplätze finden Sie in der Stellenbörse von SchienenJobs!

Langeweile gibt´s nicht, weiß Prof. Dr.-Ing. Frank Lademann von der Technischen Hochschule Mittelhessen:

Es gibt es wohl kaum ein Betätigungsfeld, in dem so vielfältige Aufgaben und Einsatzbereiche für Ingenieure vorhanden sind wie im spurgebundenen Verkehr und das gleichzeitig so interessant und interdisziplinär ist. Ich habe noch keinen Tag bereut, diesen Beruf gewählt zu haben.
Prof. Dr.-Ing. Frank Lademann, Technische Hochschule Mittelhessen

Headerfoto: iStockphoto.com, den-belitsky