Mehr Sicherheitsmitarbeiter in Bahnhöfen und Zügen: Plan der Bundesregierung ermöglicht neue Jobchancen

Die Bundesregierung und die Deutsche Bahn möchten den Schutz in Bahnhöfen und Zügen verbessern und mehr Sicherheitspersonal einsetzen. Das gaben Bundesinnenminister Horst Seehofer, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Infrastrukturvorstand der Deutschen Bahn, Ronald Profalla, vergangene Woche bekannt.

Einerseits sollen mehr Bundespolizisten an Bahnhöfen bereitstehen, um in erster Linie präventive Aufgaben zu übernehmen. Daneben möchte aber auch die Deutsche Bahn die Präsenz ihrer eigenen Sicherheitskräfte in Bahnhöfen und Zügen verstärken. Die Sicherheitsmitarbeiter gehören bei der Deutschen Bahn genauso wie bei den anderen Bahnunternehmen zum festen Mitarbeiterstand. Die DB Sicherheit GmbH beschäftigt zum Beispiel etwa 4.000 Mitarbeiter – und jetzt sollen noch viele weitere Stellen hinzukommen. Dafür sind Investitionen in Höhe von zehn Million Euro pro Jahr geplant, wobei neben der personellen Verstärkung auch die Videotechnik ausgebaut und modernisiert werden soll.

Typische Aufgaben von Security-Mitarbeitern: So vielfältig ist der Job!

Der Plan der Bundesregierung, das Sicherheitspersonal aufzustocken, bedeutet auch: Es werden mehr Sicherheitsmitarbeiter gesucht bzw. ausgebildet! Für alle Jobsuchenden ist dies die perfekte Gelegenheit, beruflich neu durchzustarten.

Was viele nicht wissen: Der Security-Job ist herausfordernder, aber auch vielseitiger als gedacht. Zu den Hauptaufgaben eines Sicherheitsmitarbeiters im Bahnbereich gehört die Überwachung von Objekten wie Bahnhöfen und der Schutz der Reisenden und Mitarbeiter. Deshalb sollte man für den Beruf eine hohe Aufmerksamkeitsgabe mitbringen sowie genügend Durchsetzungsfähigkeit und Eigeninitiative. Gerade zu besonderen Events, wenn viele Menschen in Bahnhöfen zusammenkommen, sind Sicherheitsmitarbeiter unentbehrlich!

Aber auch Kommunikations- und Teamfähigkeit sind gefragt, denn zum Beruf gehört auch, Fahrgästen behilflich zu sein und ihnen zum Beispiel Auskünfte zu geben. Über die weiteren Aufgaben und Voraussetzungen für den Beruf informiert Sie das Berufsprofil zum Security-Job.

Alle offenen Stellen und Ausbildungsplätze als Sicherheitsmitarbeiter

Für einen Job bei der DB Sicherheit wird generell eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit benötigt. Es muss aber nicht immer genau diese Ausbildung sein: Gerade bei anderen Unternehmen ist es möglich, auch als Quereinsteiger in dem Beruf zu arbeiten. Aus den aktuellen Stellenangeboten für Sicherheitsmitarbeiter, die Sie auf SchienenJobs finden, können Sie die individuellen Anforderungen entnehmen. Wenn Sie erst einmal eine Ausbildung machen wollen, dann finden Sie hier alle freien Ausbildungsplätze als Fachkraft für Schutz und Sicherheit.

Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung – Besserer Schutz an Bahnhöfen (12.09.2019)

Foto: Deutsche Bahn AG – Marcus Ewers

  • Fahrdienstleiter
  • Fahrzeugbau
  • Gleisbau
  • Ingenieursberufe
  • IT-Berufe
  • Lokführer
  • Zugbegleiter
  • Alle
  • Bauwesen, Handwerk, Umwelt
  • Consulting, Beratung
  • Einkauf, Materialwirtschaft
  • Finanz- u. Rechnungswesen, Controlling, Versicherung
  • Forschung/Entwicklung, High-tech/nat.-wiss. Berufe
  • IT/Telekommunikation
  • Marketing, PR, Werbung, Design/Multimedia
  • Organisation/Projektmanagement
  • Personalwesen
  • Rechts- und Steuerwesen
  • Sekretariat/Office Management/Verwaltung
  • Technische Berufe (Ingenieure, Konstrukteure, Architekten)
  • Transport, Verkehr, Logistik, Lager
  • Unternehmensführung/Management
  • Vertrieb, Verkauf
  • Wissenschaft, Aus-/Weiterbildung