Personalreferent:

ein abwechslungsreicher Job
mit organisatorischen
und sozialen Facetten

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in vielen Fällen die teuerste „Ressource“ eines Unternehmens. Dementsprechend wichtig ist ein wirtschaftlicher Einsatz ihrer Talente und Fähigkeiten sowie ein guter Ersatz bei längerfristigen Fehlzeiten und Neueinstellungen, wenn sich im betrieblichen Ablauf Lücken aufzeigen. Personalreferenten haben den Job, die verschiedenen Aspekte der Mitarbeiterführung im Blick zu behalten, Führungskräfte zu coachen und die Ziele des Unternehmens aktiv mit anzusteuern.

Der Job des Personalreferenten ist kein eigener Ausbildungsberuf. Die Bewerberinnen und Bewerber haben oft ganz unterschiedliche Ausbildungen und bringen ihre eigene Kombination aus Vorerfahrung und Fähigkeiten mit. So vielfältig wie der Hintergrund der Personalreferenten ist auch ihr Job, der ganz auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden und des Unternehmens zugeschnitten ist.

Finden Sie hier passende Stellenangebote zum Beruf

Personalreferent/in
graduation

Abschluss

Ausbildung als Betriebswirt für Personalwirtschaft,
als Personalfachkaufmann oder als Personaldienstleistungskaufmann

Ausbildungsdauer

Perspektiven

Verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten

Duales Studium mit der Fachrichtung Personalmanagement oder ähnliche Fachrichtung
Gehobene Fachkraftlaufbahn oder Führungslaufbahn (z. B. Leiter Personalabteilung)

location_1

Arbeitsort

im Büro

Personalreferent? Was ist das?

Der Job der Personalreferenten ist in der Struktur eines Unternehmens einzigartig. Im Rahmen ihrer Tätigkeit haben sie eine kaufmännisch-organisierende wie auch eine sozial-beratende Funktion mit dementsprechend vielseitigen Aufgaben. Dadurch haben sie einen guten Einblick in viele Bereiche sowie die allgemeine Entwicklung des Unternehmens und können so die Beziehung von Personal und Unternehmen sowie die Bedürfnisse beider Seiten gut einschätzen.
Der Verantwortungsbereich der Personalreferenten im Job lässt sich grob in zwei Bereiche unterteilen. Die Arbeit in der Personalentwicklung und -verwaltung beschäftigt sich insbesondere mit dem Stammpersonal eines Unternehmens. Hier beraten die Personalreferenten die Angestellten und stellen Lücken in den Ressourcen fest, welche durch Weiterbildungen geschlossen werden können.
Der zweite Teilbereich der Tätigkeit ist die Personalplanung und -beschaffung. Personalreferenten veröffentlichen Stellenanzeigen und organisieren den Bewerbungsprozess. Sie sehen Leerstellen in einzelnen Abteilungen voraus und besetzen diese rechtzeitig.

Was machen Personalreferenten in ihrem Job?

Personalreferenten sitzen im Job an der Schnittstelle zwischen der Leitung und den Angestellten eines Unternehmens. Sie betrachten die Leistungen der Mitarbeitenden im Gesamtzusammenhang mit den Leistungen und Zielen des Betriebes, haben die Entwicklung einzelner Mitarbeiter/innen im Blick und fördern sie entsprechend. Ebenso stehen sie mit der Unternehmensführung in Kontakt und sprechen Empfehlungen zu neuen Stellen aus.
Die Aufgaben lassen sich grob in zwei Bereiche unterteilen:

Personalplanung und -beschaffung

  • Strategien zur Personalgewinnung bzw. zum Personalabbau
  • Formulierung und Veröffentlichung von Stellenangeboten
  • Bewerber/innen Auskünfte erteilen
  • Bewerbungsgespräche vorbereiten und evtl. führen
  • Auswahl und Einstellung neuer Mitarbeiter/innen

Personalverwaltung und -entwicklung

  • Betreuung des Personalstamms
  • Erstellung von Arbeitsverträgen und Arbeitszeugnissen
  • Erfassung von Urlaubs-, Krankheits- und anderen Fehlzeiten
  • betriebliche Wiedereingliederung nach längeren Abwesenheiten
  • Beantworten von Fragen zu Elternzeit, Entgelt und betrieblicher Erfolgsbeteiligung und Altersvorsorge
  • Ermittlung von Weiterbildungsbedarf
  • Planung von Schulungen und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Kalkulation der Personalkosten

Der genaue Aufgabenbereich der Personalreferenten variiert mit Job und Unternehmen. So ist es insbesondere in kleineren Firmen üblich, dass sich Personalreferenten ebenfalls um Aufgaben im finanziellen Bereich, wie z. B der Entgeltabrechnung, oder um die Führung der Personalakten kümmern.

Stellenangebote für Personalreferenten

Personalreferenten sind im Job wenig mit branchenspezifischen Inhalten beschäftigt, daher können sin in fast jedem Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen arbeiten. Dazu gehören Unternehmen aus der Industrie ebenso wie Dienstleistungsfirmen.

Die Anforderungen der verschiedenen Unternehmen an den Job als Personalreferent variieren zum Teil stark. So wird bei Bewerberinnen und Bewerbern für eine gehobene Tätigkeit neben einschlägiger Berufserfahrung oft auch ein Studium der Psychologie oder Sozialwissenschaften vorausgesetzt.

Jobs und Karriere

Der Job des Personalreferenten /der Personalreferentin ist kein geschützter Beruf und hat daher auch keine eigene Ausbildung. Stattdessen werden von verschiedenen Organisationen und Hochschulen Lehrgänge in Voll- und Teilzeit angeboten, die sechs bis zwölf Monate in Anspruch nehmen. Einige der Lehrgänge beinhalten als Abschluss eine Prüfung vor der IHK und (bei Bestehen) ein Zertifikat. Diese Lehrgänge werden sowohl für Neu- wie auch Quereinsteiger angeboten.
Darüber hinaus gibt es verschiedene Fortbildungen für ausgebildete Personalreferenten zur beruflichen Weiterentwicklung, um bereits erworbene Kenntnisse zu vertiefen oder sich einen neuen Bereich zu erschließen.
Eine weitere zur Qualifizierung für den Personalreferenten Job ist ein Duales Studium in der Fachrichtung Personalmanagement oder einem verwandten Fach. Insbesondere für Personalreferenten mit Interesse an einer gehobenen Fachkräftelaufbahn kann ein Studium hilfreich sein, ist aber keine Voraussetzung. Mit der entsprechenden Qualifizierung und beruflichen Erfahrung ist es Personalreferenten möglich, Verantwortung über einen größeren Personalstamm zu übernehmen und komplexere Aufgaben zu betreuen. Einer Führungslaufbahn, wie z. B. Leitung der Personalabteilung, steht dann ebenfalls nichts mehr im Wege.

Finden Sie hier passende Stellenangebote zum Beruf

Personalreferent/in