Bewerbungsschreiben: Aufbau und Inhalt

Bewerbungsschreiben: Aufbau und Inhalt

SchienenJobs.de ist nicht nur Ihre Stellenbörse für alle Jobs in der Bahnbranche, sondern hilft auch bei Fragen rund um den Berufsalltag – inklusive hilfreichen Bewerbungsschreiben-Tipps. Zum einen kommt es in Bewerbungsschreiben auf den richtigen Ton an: Mit den richtigen Formulierungen setzen Sie Ihre Persönlichkeit in das rechte Licht. Darüber hinaus sind für Bewerbungsschreiben Aufbau und Inhalt natürlich essenziell. In diesem Beitrag helfen wir Ihnen dabei, den geeigneten Bewerbungsschreiben-Aufbau zu finden.

Ein perfekter Bewerbungsschreiben-Aufbau sieht im Allgemeinen so aus:

  • Einleitung: kurze Vorstellung Ihrer Person und der Motivation für die Bewerbung
  • Hauptteil: Beschreibung der Fähigkeiten und Kompetenzen mit Unternehmensbezug
  • Schlussteil: Bezug auf den Vorstellungstermin
Bewerbungsschreiben

Bewerbungsschreiben-Aufbau

Am Anfang erklären Sie in vier bis sechs Sätzen die Motivation, die hinter der Bewerbung für den jeweiligen Job steht. Der Hauptteil dient dem Eigenmarketing, aus dem die Kompetenzen hervorgehen. Dabei schildert der Unternehmensbezug den Mehrwert, den Sie als Bewerber für das Unternehmen mitbringen. Im Schlussteil drücken Sie den Wunsch nach einem Vorstellungstermin aus und geben gegebenenfalls Ihren Gehaltswunsch an.

1

Einleitung

Überzeugen Sie Ihren potenziellen Arbeitgeber direkt in der Einleitung

Der schwierigste Teil ist die Bewerbungsschreiben-Einleitung. Viele Bewerber machen immer noch den Fehler, das Anschreiben mit höflichen Sätzen ohne inhaltlichen Mehrwert zu beginnen. Vermeiden Sie unbedingt Standardsätze wie „hiermit bewerbe ich mich“, oder „mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen“. Solche Floskeln sind antiquiert, unpersönlich und einfallslos. Kommen Sie stattdessen gleich zur Sache. Oder versuchen Sie es doch einmal etwas kreativer:

„Schon seit meiner Lehrzeit brenne ich für X. Mein beruflicher Werdegang führte mich jedoch auf andere, gleichfalls interessante Wege. Und jetzt Ihre Stellenanzeige! Mein Herz schlug sofort höher, denn Sie suchen einen Mitarbeiter für meinen Traumjob. Was soll ich sagen, Sie haben ihn gefunden!“

Noch vor wenigen Jahren hätte so ein Absatz in der Bewerbungsschreiben-Einleitung pathetisch und größenwahnsinnig geklungen, heutzutage sorgt sie jedoch für Aufmerksamkeit, denn sie hebt sich positiv von dem Bewerbungseinerlei ab. Originell ist auch folgender Text:

„Da ich weiß, dass Sie regelmäßig Bewerbungen mit nichtssagenden Formulierungen wie ‘hiermit bewerbe ich mich für‘ bekommen, gehe ich einen anderen Weg, denn ich möchte Sie nicht unnötig langweilen“.

Ja, auch so solche Sätze sind erlaubt, solange Sie die Kunst beherrschen, selbstbewusst zu sein, ohne dabei überheblich zu wirken.

2

Hauptteil

Hauptteil im Bewerbungsanschreiben: Kernstück Ihrer Bewerbung

Eine Bewerbungsschreiben-Einleitung mit kleinen Anekdoten und Emotionen weckt die Neugier, mehr über den Bewerber zu erfahren. Auch für den Rest Ihrer Bewerbung gilt: Trauen Sie sich etwas, indem Sie Ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen. Seien Sie dabei jedoch nicht arrogant und vergessen Sie nicht, dass alles belegbar sein muss. Wichtig sind Ihre Ziele, die für den jeweiligen Arbeitgeber interessant und relevant sein könnten.

Die eindrucksvolle Ausbildung und gute Abschlüsse werden, wenn Sie sich bewerben, alleine im Lebenslauf erwähnt. Wer zu viel über gute Noten und Abschlüsse spricht, könnte schnell wie der sogenannte Fachidiot herüberkommen. Und vorsichtig: Schreiben Sie niemals negativ über Ihren aktuellen Arbeitgeber. Ihren Mehrwert für das Unternehmen belegen Sie mit bisher erzielten Erfolgen. Das hat den angenehmen Nebeneffekt, dass Sie sich in Ihrem Bewerbungsanschreiben indirekt positiv über Ihre aktuelle Anstellung äußern.

3

Schluss

Bewerbungsschreiben-Aufbau: Punkten Sie mit einem originellen Schlussteil

Im Abschlussteil würden Sie sich nicht über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen, sondern Sie freuen sich „auf ein persönliches Gespräch“. Am besten verbinden Sie diesen Satz mit einer Call-to-Action: „Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann sollten wir uns unbedingt persönlich kennenlernen.“

Für welchen Aufbau Sie sich auch entscheiden – es ist offensichtlich, dass es für Bewerbungsschreiben Tipps gibt, die Sie für Ihre Bewerbung unbedingt nutzen sollten, um sich positiv von Ihren Mitbewerbern abzuheben. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass Sie wissen, wie sie mit einer E-Mail-Bewerbung umgehen.

Foto: Fotolia.de, Butch

  • Fahrdienstleiter
  • Fahrzeugbau
  • Gleisbau
  • Ingenieursberufe
  • IT-Berufe
  • Lokführer
  • Zugbegleiter
  • Alle
  • Bauwesen, Handwerk, Umwelt
  • Consulting, Beratung
  • Einkauf, Materialwirtschaft
  • Finanz- u. Rechnungswesen, Controlling, Versicherung
  • Forschung/Entwicklung, High-tech/nat.-wiss. Berufe
  • IT/Telekommunikation
  • Marketing, PR, Werbung, Design/Multimedia
  • Organisation/Projektmanagement
  • Personalwesen
  • Rechts- und Steuerwesen
  • Sekretariat/Office Management/Verwaltung
  • Technische Berufe (Ingenieure, Konstrukteure, Architekten)
  • Transport, Verkehr, Logistik, Lager
  • Unternehmensführung/Management
  • Vertrieb, Verkauf
  • Wissenschaft, Aus-/Weiterbildung