Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) – Mobilität ist unsere Mission

10 Milliarden Menschen bewegten die Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs im Jahr 2015 – Tendenz steigend!

600 Millionen Tonnen Güter wurden 2015 von den Eisenbahnunternehmen auf die Schiene gebracht.

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) ist Deutschlands aktiver Branchenverband im Dialog mit Politik und Wirtschaft

Im VDV sind rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personenverkehrs und des Schienengüterverkehrs in Deutschland organisiert.
Etwa 450 davon kommen aus den Bereichen des kommunalen Nahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV), des Fernverkehrs oder sind Verbünde und Aufgabenträger. Mit ihren Leistungen bewältigen sie über 90 Prozent des Verkehrsaufkommens und der Verkehrsleistung der gesamten Branche. In der Sparte Schienengüterverkehr des VDV sind circa 200 Unternehmen vertreten. Mehr als 100 sind aktiv in der Güterbeförderung tätig und über 140 Unternehmen betreiben Eisenbahninfrastruktur. Etwa 40 Gesellschaften zählen zu den Werks- und Industriebahnen. Außerdem vertritt der VDV rund 60 Hafenbahnen.
Die Hauptaufgabe des Verbandes liegt sowohl in der Beratung der Mitgliedsunternehmen als auch in der Politik. Dabei vertritt der Verband nicht nur wirtschaftliche, sondern auch soziale Interessen. Ein besonderes Anliegen ist der Ausbau und die Pflege des Erfahrungsaustausches zwischen Politik und Unternehmen sowie die Erarbeitung technischer, betrieblicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Grundsätze.

Zusätzlich zur Hauptgeschäftsstelle in Köln ist der mit dem Europabüro in Brüssel und dem Hauptstadtbüro in Berlin vertreten.

Mitglieder

rund 600 Unternehmen

Adresse

Kamekestrasse 37 – 39
50672 Köln

Geschäftsstellen

Köln, Berlin, Brüssel

https://www.vdv.de

Kontakt

0221 57979-0
info@vdv.de