Controller Job

Controller Job

Der Controller: Versiert im Umgang mit Zahlen

Der Controller ist wie ein interner Berater im Unternehmen. Zu den Aufgaben im Controller Job gehören die Entwicklung und Führung des firmeninternen Berichtswesens. Controlling dient dazu, den gesamten betrieblichen Leistungsprozess zu planen, zu steuern und zu kontrollieren. Im Controller Job sorgt man also für mehr Transparenz bei den internen und externen Geschäftsabläufen. So tragen die Controller dazu bei, die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens zu optimieren. Der Umgang mit Zahlen gehört dabei zum Tagesgeschäft.

Klassische Instrumente im Controlling sind die Kosten- und Leistungsrechnung sowie die Investitionsrechnungen mit allen betriebswirtschaftlichen Kalkulationsgrundlagen. Eine zentrale Aufgabe in diesem Berufsfeld ist aber auch, die Resultate der Auswertungen und Berichte in einer verständlichen Form darzustellen und sie überzeugend zu präsentieren. Üblicherweise versorgt ein Controller die Unternehmensleitung mit allen wichtigen Zahlen, Daten und Fakten, die zur wirtschaftlichen Führung des Unternehmens erforderlich sind. Dabei ist zwischen dem strategischen und dem operativen Controlling zu unterscheiden: Während es beim strategischen Controlling eher um die Analyse des Marktes zur Erschließung von neuen Potenzialen geht, steht beim operativen Controlling die Steuerung des Unternehmens im Vordergrund.

In der Bahnbranche befassen sich Controller zum Beispiel mit Wirtschaftlichkeitsrechnungen bestehender und neuer Bahnstrecken oder mit den Umsatzergebnissen aus dem Fahrkartenverkauf. Auch die Verwaltung der Loks, Personen- und Güterwagen stützt sich auf die Ergebnisse des Controllings. Dazu gehört zum Beispiel die Planung von Wartungszyklen und Instandhaltungsmaßnahmen sowie die Steuerung der Beschaffung.

Bei den Controller Jobs kann man sich in vielen Betrieben für eine bestimmte Richtung spezialisieren. Eine Untergruppe sind beispielsweise Projektcontroller Jobs. Unternehmen, in denen Projektarbeit zur Entwicklung von neuen Produkten, Prozessen und Dienstleistungen eine Rolle spielt, setzen Projektcontroller ein, damit diese die Wirtschaftlichkeit und die Rentabilität von Projekten steuern, zum Beispiel die Modernisierung oder der Neubau von Bahnstrecken.

So wird man Controller

Wer sich für einen Controller Job bewerben möchte, sollte gute Kenntnisse in der Buchführung und im Rechnungswesen mitbringen, entweder aus einer betriebswirtschaftlichen Ausbildung oder aus einem Studium. Für die Aufbereitung und Präsentation der Ergebnisse sind zudem auch die klassischen Softskills und eine hohe soziale Kompetenz hilfreich.

Letztlich dürfte man bei den Controller Jobs und auch als Projektcontroller auf Dauer erfolgreich sein, wenn man das nötige mathematische und wirtschaftliche Fachwissen mitbringt und gleichzeitig kommunikativ und begeisternd auf andere Menschen zugehen kann.

Diese Karrieremöglichkeiten ergeben sich

Das Berufsbild des Controllers gehört heute zu den anerkannten Fortbildungsberufen. Man beendet die Weiterbildung mit der Bezeichnung „Geprüfter Controller“. Die Weiterbildung kann zum Beispiel mit einer einschlägigen Berufsausbildung absolviert werden, man kann aber auch als Quereinsteiger beginnen. Dabei werden besondere Kenntnisse zur Kostenrechnung und zum Kostenmanagement, zur Unternehmensplanung und Budgetierung, zur Jahresabschlussanalyse und zum Berichtswesen sowie zur betriebswirtschaftlichen Beratung, zur Personalführung und zur Moderation bei Konflikten erlangt. Abhängig von der Größe des Unternehmens und von den Schwerpunktaufgaben ist eine Spezialisierung in Richtung Projektcontrolling möglich. Wer eine Führungslaufbahn einschlagen möchte, kann sich um die Leitung der Controllingabteilung bemühen. Somit muss man als Controller nicht zwangsläufig auf eine Fachlaufbahn beschränkt sein. Auch für leitende Mitarbeiter ergeben sich vielversprechende Perspektiven.

Finden Sie hier passende Stellenangebote zum Beruf

Controller/in

Abschluss

Betriebswirtschaftliche Ausbildung oder Studium

Gute Kenntnisse in Buchführung und Rechnungswesen

Perspektiven

Spezialisierung als Projektcontroller

Fachkraft- oder Führungslaufbahn

  • Entwicklung und Führung des firmeninternen Berichtswesens zur Planung, Steuerung und Kontrolle der betrieblichen Leistungsprozesse
  • Optimierung der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens
  • Erstellung von Kosten- und Leistungsrechnungen sowie von Investitionsrechnungen
  • Verständliche Darstellung der Auswertungen und Berichte
  • Gute Kenntnisse in der Buchführung und im Rechnungswesen
  • Klassische Softskills und eine hohe soziale Kompetenz
  • Mathematische und wirtschaftliche Fachkenntnisse
  • Fähigkeit, auf Menschen zuzugehen
  • Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge oder Sachverhalte einfach zu erklären
  • Spezialisierung auf Projektmanagement
  • Leitung der Controllingabteilung
Controller/in
Haben Sie gerade Ihren Traumberuf gefunden?
Finden Sie hier passende Stellenangebote zum Beruf
Controller/in

Foto: istockphoto.com, gradyreese

  • Fahrdienstleiter
  • Fahrzeugbau
  • Gleisbau
  • Ingenieursberufe
  • IT-Berufe
  • Lokführer
  • Zugbegleiter
  • Alle
  • Bauwesen, Handwerk, Umwelt
  • Consulting, Beratung
  • Einkauf, Materialwirtschaft
  • Finanz- u. Rechnungswesen, Controlling, Versicherung
  • Forschung/Entwicklung, High-tech/nat.-wiss. Berufe
  • IT/Telekommunikation
  • Marketing, PR, Werbung, Design/Multimedia
  • Organisation/Projektmanagement
  • Personalwesen
  • Rechts- und Steuerwesen
  • Sekretariat/Office Management/Verwaltung
  • Technische Berufe (Ingenieure, Konstrukteure, Architekten)
  • Transport, Verkehr, Logistik, Lager
  • Unternehmensführung/Management
  • Vertrieb, Verkauf
  • Wissenschaft, Aus-/Weiterbildung