23.000 neue Mitarbeiter: Die Deutsche Bahn übertrifft ihr Einstellungsziel

Das Jahr ist noch nicht einmal vorbei, aber trotzdem kann die Deutsche Bahn schon eine tolle Bilanz ziehen: Der größte Arbeitgeber der Bahnbranche hat sein Einstellungsziel 2019 nicht nur erreicht, sondern bereits übertroffen! Statt wie geplant 22.000 konnte die DB dieses Jahr bereits 23.000 neue Mitarbeiter einstellen.

Christina Hoiß macht es vor: Die Bahnbranche bietet Top-Karrieremöglichkeiten für Frauen

Die 23.000ste ist übrigens eine Mitarbeiterin: Christina Hoiß hat im Sommer dieses Jahres ihr Studium an der Technischen Universität abgeschlossen und ist seit dem 01. Dezember als Bauingenieurin bei der Deutschen Bahn angestellt.  „Bei der Deutschen Bahn sehe ich die Zukunft, was Verkehrswende und Mobilität angeht“, so die 26-Jährige zur Wahl ihres ersten Arbeitgebers.

Frauen sind in der Schienenbranche leider immer noch unterrepräsentiert: Nur knapp 20 Prozent aller Beschäftigten sind weiblich. Um Frauen für die Branchen zu begeistern und ihnen zu zeigen, dass die Berufe in der Bahnbranche ganz und gar nicht nur für Männer sind, hat sich zum Beispiel das Frauennetzwerk der Allianz pro Schiene gebildet. Weibliche Führungskräfte machen hier insbesondere Frauen auf die ausgezeichneten Karriere-Chancen in der Bahnbranche aufmerksam.

Kein Stopp in Sicht: weitere Einstellungen geplant

Derweil kamen in München DB-Personalvorstand Martin Seiler und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zusammen, um Christina Hoiß als 23.000ste neu eingestellte Mitarbeiterin zu beglückwünschen. Dazu erklärte der Bundesverkehrsminister: „Wir brauchen eine Top-Bahn und das geht nur mit Top-Mitarbeitern. Beim Bahnfahren wollen wir eine starke Bahn erreichen und dafür braucht es eine Einstellungsoffensive. Bis 2030 wollen wir gemeinsam mit mehr Service und mehr Qualität die Zahl der Fahrgäste verdoppeln und mehr Güter auf die Schiene holen.“

Christina Hoiß, die 23.000ste neue Mitarbeiter bei der Deutschen Bahn

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Christina Hoiß und DB-Personalvorstand Martin Seiler

Die Einstellungsoffensive wird in den nächsten Jahren also weitergehen. Einerseits ist das wachsende Klimabewusstsein Grund dafür, dass Bahnfahren für immer mehr Leute attraktiver wird. Andererseits wird voraussichtlich auch die geplante Senkung der Mehrwertsteuer dazu führen, dass die Bahn in Zukunft immer mehr Fahrgäste begrüßen kann – und je mehr Fahrgäste es gibt, desto mehr Personal wird auch benötigt.

Breites Stellen- und Ausbildungsangebot bei der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn sucht in den verschiedensten Bereichen neue Mitarbeiter: von Fahrpersonal über Servicekräfte bis hin zu IT-Experten und Ingenieuren. Besonders gefragt sind Bauingenieure und Elektroingenieure, Mechatroniker, Elektroniker sowie Fahrdienstleiter, Zugbegleiter und Lokführer. Für letztere bietet die DB Umschulungen, die in wenigen Monaten auch fachfremde Personen zum Lokführer ausbilden. Insgesamt gibt es rund 500 Berufe bei der Deutschen Bahn.

Quelle und Foto: Deutsche Bahn – Einstellungsziel 2019 erreicht – und übertroffen: Deutsche Bahn begrüßt 23.000. Mitarbeiterin

  • Fahrdienstleiter
  • Fahrzeugbau
  • Gleisbau
  • Ingenieursberufe
  • IT-Berufe
  • Lokführer
  • Technische Redaktion
  • Zugbegleiter
  • Alle
  • Bauwesen, Handwerk, Umwelt
  • Consulting, Beratung
  • Einkauf, Materialwirtschaft
  • Finanz- u. Rechnungswesen, Controlling, Versicherung
  • Forschung/Entwicklung, High-tech/nat.-wiss. Berufe
  • IT/Telekommunikation
  • Marketing, PR, Werbung, Design/Multimedia
  • Organisation/Projektmanagement
  • Personalwesen
  • Rechts- und Steuerwesen
  • Sekretariat/Office Management/Verwaltung
  • Technische Berufe (Ingenieure, Konstrukteure, Architekten)
  • Transport, Verkehr, Logistik, Lager
  • Unternehmensführung/Management
  • Vertrieb, Verkauf
  • Wissenschaft, Aus-/Weiterbildung