Railway Challenge 2019: Studierende der FH Aachen siegen und laden zur Feier am 22. Oktober ein

Einmal pro Jahr kommen in Leicestershire, einer Grafschaft im Zentrum Englands, Studierende aus ganz Europa zusammen, um im Rahmen der Railway Challenge eine Parkbahn zu entwerfen und herzustellen. Auch Ingenieurstudenten der Fachhochschule Aachen waren dieses Jahr wieder dabei – und konnten den Wettbewerb nun mithilfe ihrer Lokomotive „Molly“ für sich entscheiden! Damit gewann zum ersten Mal ein ausländisches Team.

Das ist bei der Railway Challenge gefragt

Ziel der Railway Challenge ist es, eine Modelleisenbahn bzw. Parkbahn der Spurweite 10,25 Zoll (260 mm) zu entwerfen und zu produzieren. Die Züge werden an einem Wochenende gebaut und getestet, damit sie schließlich in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander antreten konnten, unter anderem in der „Traction Challenge“ – welche Lok schafft es am schnellsten, einen steilen Hügel hochzufahren –, der „Noise Challenge“, bei der der Geräuschpegel der produzierten Bahnen geprüft wurde oder die „Maintability Challenge“, in der es unter anderem darum ging, wer als schnellstes den Radsatz der Lok wechseln kann. Zusätzlich mussten die Studierenden ein Paper einreichen, in dem sie den Mechanismus, der hinter ihren Entwicklungen steckt, erklären.

Dieses Jahr gab es insgesamt 14 Teilnehmer. Die FH Aachen konnte sich in gleich mehreren Kategorien durchsetzen und durfte sich so mit insgesamt 1.389 Punkten Sieger der diesjährigen Railway Challenge nennen. Zweiter wurden die Vorjahressieger der „Transport for London“ mit 1.100 Punkten, dritter „Ricardo Rail“ mit 1.099 Punkten – ein wirklich enges Rennen!

In dem Video können Sie sich einen Eindruck von der Railway Challenge machen:

Zeit zu feiern: am 22. Oktober in Aachen

Wer Lust hat, die Gewinner und die Gewinner-Lok „Molly“ persönlich kennenzulernen, der sollte sich den 20. Oktober vormerken. Sie erhalten spannende Einblicke in die Arbeit der Nachwuchsingenieur*innen. Beim anschließenden Grillfest können Sie den Studierenden alle weiteren Fragen stellen. Bitte melden Sie sich für die Teilnahme auf der Website der FH Aachen an.

Die Fachhochschule Aachen ist die einzige Universitäten in Deutschland, die den Bachelor-Studiengang Schienenfahrzeugtechnik anbietet. Das Ingenieurstudium mit Schienenbezug bereitet optimal auf eine spätere Tätigkeit im Bahnwesen vor, indem Grundlagen zum Maschinenbau und Mechanik mit bahnspezifischen Modulen zur Technik, Herstellung und Sicherheit von Schienenfahrzeugen kombiniert werden. Zum nächsten Wintersemester 2020/21 werden wieder neue Studierende für den zulassungsfreien Studiengang aufgenommen!

Quellen:

RailEngineer – Aachen wins IMechE Railway Challenge

FH Aachen – Erfolgsstory Railway Challenge

Foto: David Shirres

  • Fahrdienstleiter
  • Fahrzeugbau
  • Gleisbau
  • Ingenieursberufe
  • IT-Berufe
  • Lokführer
  • Zugbegleiter
  • Alle
  • Bauwesen, Handwerk, Umwelt
  • Consulting, Beratung
  • Einkauf, Materialwirtschaft
  • Finanz- u. Rechnungswesen, Controlling, Versicherung
  • Forschung/Entwicklung, High-tech/nat.-wiss. Berufe
  • IT/Telekommunikation
  • Marketing, PR, Werbung, Design/Multimedia
  • Organisation/Projektmanagement
  • Personalwesen
  • Rechts- und Steuerwesen
  • Sekretariat/Office Management/Verwaltung
  • Technische Berufe (Ingenieure, Konstrukteure, Architekten)
  • Transport, Verkehr, Logistik, Lager
  • Unternehmensführung/Management
  • Vertrieb, Verkauf
  • Wissenschaft, Aus-/Weiterbildung