Arbeiten und studieren zugleich – mit dem Hochschulzertifikat „Bahntechnik – Antrieb, Bremse, Fahrdynamik“

Wer im Schienenbereich tätig ist, muss über die aktuellen Trends und Entwicklungen der Branche ständig auf dem Laufenden bleiben. Dies gilt besonders für die technischen Erneuerungen, die im Bahnwesen gang und gäbe sind. Damit Berufstätige auf dem neuesten technischen Stand bezüglich der Bahntechnik bleiben, bietet die Hochschule München das Hochschulzertifikat „Bahntechnik – Antrieb, Bremse, Fahrdynamik“ an.

Das erwartet Sie bei einer Teilnahme

Das Hochschulzertifikat kann insgesamt in einem Zeitraum von zwei Semestern erworben werden. Berücksichtigt wird dabei jedoch, dass es auch bzw. gerade für Berufstätige studierbar ist, die in Vollzeit arbeiten. Deshalb besteht das Programm vor allem aus Projektmodulen und findet über Online-Kurse statt.

Schwerpunkte des ersten Semesters sind die Antriebstechnik sowie die Bremstechnik und Crashsysteme. In diesen Modulen stehen neben den theoretischen Grundlagen auch praktische Übungen, z. B. das Arbeiten mit Brennstoffzellen im Labor, auf der Tagesordnung. Das zweite Semester steht ganz im Zeichen der Fahrdynamik: Im Rahmen eines Praktikums erhalten die Studierenden eine Einführung in die Software MATLAB/Simulink, um so eisenbahnspezifische Problemstellungen lösen zu können.

Jedes Modul wird mit 7 oder 8 Credits nach dem European Credit Transfer System ETCS abgeschlossen, die in einem späteren Studium angerechnet werden können.

Jetzt für das Wintersemester 2019/20 bewerben!

Sie möchten an dem Programm teilnehmen und das Hochschulzertifikat erwerben? Dann bewerben Sie sich gleich jetzt! Das Bewerbungsverfahren für das Wintersemester 2019/20 hat schon begonnen und läuft noch bis zum 1. August 2019.

Weitere Informationen zu den Inhalten und Zugangsvoraussetzungen erhalten Sie auf den folgenden beiden Seiten der Hochschule München. Dort finden Sie auch den Zugang zum Bewerbungsverfahren.

https://hm.edu/bahntechnik-zertifikat
www.hm.edu/rail

Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten im Bahnbereich

Die Hochschule München ist eine von vielen Universitäten und Fachhochschulen, die Ausbildungsangebote im Bahnbereich bereitstellen. Wer sich für ein Studium mit Bahnbezug interessiert, der findet auf SchienenJobs alle Informationen zu den angebotenen Studiengängen und Modulen der verschiedenen Hochschulen.

Übrigens ist ein Studium nicht nur etwas für frischgebackene Absolventen! Auch nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung kann es durchaus Sinn ergeben, ein Bachelorstudium zu beginnen, um zum Beispiel das bereits angeeignete Fachwissen zu vertiefen und gleichzeitig die beruflichen Aussichten zu verbessern. Die Möglichkeiten dazu sind in der Bahnbranche auf jeden Fall gegeben!

  • Fahrdienstleiter
  • Fahrzeugbau
  • Gleisbau
  • Ingenieursberufe
  • IT-Berufe
  • Lokführer
  • Zugbegleiter
  • Alle
  • Bauwesen, Handwerk, Umwelt
  • Consulting, Beratung
  • Einkauf, Materialwirtschaft
  • Finanz- u. Rechnungswesen, Controlling, Versicherung
  • Forschung/Entwicklung, High-tech/nat.-wiss. Berufe
  • IT/Telekommunikation
  • Marketing, PR, Werbung, Design/Multimedia
  • Organisation/Projektmanagement
  • Personalwesen
  • Rechts- und Steuerwesen
  • Sekretariat/Office Management/Verwaltung
  • Technische Berufe (Ingenieure, Konstrukteure, Architekten)
  • Transport, Verkehr, Logistik, Lager
  • Unternehmensführung/Management
  • Vertrieb, Verkauf
  • Wissenschaft, Aus-/Weiterbildung