Bahnbrechende Ideen gesucht: „Qualitäts- und Innovationspreis Gleisbau 2019“

Bereits seit mehreren Jahren vergibt die ÜGG (Überwachungsgemeinschaft Gleisbau e.V. – Vereinigung für spurgebundene Verkehrssysteme) den „Qualitäts- und Innovationspreis Gleisbau“. Auch dieses Jahr können innovative Ideen eingereicht werden, die einen Beitrag zum Gleisbau leisten. Die Teilnahme lohnt sich, denn dem Gewinner winken 5.000 Euro Preisgeld.

Zusätzlich wird ein wissenschaftlicher Sonderpreis für Studien‑ oder Abschlussarbeiten (Bachelor, Master, Diplom oder Dissertation) im Bereich Gleisbau vergeben. Studierende und Promovierende können sich von ihren Betreuern vorschlagen lassen und sich so für den Sonderpreis, der mit 1.000 Euro dotiert ist, bewerben.

Alle Interessierten werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen an die Geschäftsstelle der ÜGG in Wiesbaden zu schicken. Einsendeschluss ist der 30.04.2019. Die Webseite für den Wettbewerb ist unter folgendem Link zu erreichen: http://uegg.eu/Qualitaetspreis-Gleisbau.17.0.html

 

Ausbildungsmöglichkeiten an Universitäten und Fachhochschulen

Eine akademische Ausbildung im Schienensektor lohnt sich natürlich nicht nur wegen Wettbewerben und Preisen wie dem „Qualitäts‑ und Innovationspreis Gleisbau“. Generell können eine Vielzahl an zukunftsträchtigen Berufen in der Bahnbranche erlernt werden, um sich später einmal mit der Weiterentwicklung von Zügen oder Themen wie E-Mobilität zu beschäftigen.

Gleich mehrere deutsche Universitäten bieten an ihren Fakultäten Studiengänge zu den Fachgebieten Bahnbetrieb und Schienenverkehr an. So kann an der Universität Stuttgart zum Beispiel der Studiengang „Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Verkehr“ absolviert oder an der Technischen Universität Dresden „Bahnsystemingenieurwesen“ studiert werden.

Auch an vielen Fachhochschulen kann ein Studium, das später zu einem Job in der Bahnbranche führt, aufgenommen werden. Darunter befinden sich auch duale Studiengänge wie „Verkehrssystemtechnik“ der Technischen Hochschule Wildau, der zum Bachelor of Engineering führt.

 

Passendes Ausbildungsangebot auf SchienenJobs

Um Interessenten die Suche nach einem passenden Studiengang zu erleichtern, arbeitet SchienenJobs mit neun Partner-Universitäten und acht Partner-Fachhochschulen zusammen, die Studienangebote rund um die Schiene bereitstellen. Gleichzeitig bietet die Online‑Jobbörse von SchienenJobs die Möglichkeit, nach Ausbildungs- oder Praktikumsangeboten zu suchen.

Tipp: Wenn Sie bereits wissen, dass Sie eine wissenschaftliche Arbeit mit Bezug zur Bahnbranche schreiben möchten, dann können Sie in der Online‑Jobbörse von SchienenJobs Suchbegriffe wie „Abschlussarbeit“ oder „Bachelorarbeit“ eingeben. Sie finden dann die Ausschreibungen von Unternehmen, die als Kooperationspartner für Ihre Abschlussarbeit zur Verfügung stehen. Definitiv eine gute Chance für den direkten Berufseinstieg!

  • Fahrdienstleiter
  • Fahrzeugbau
  • Gleisbau
  • Ingenieursberufe
  • IT-Berufe
  • Lokführer
  • Zugbegleiter
  • Alle
  • Bauwesen, Handwerk, Umwelt
  • Consulting, Beratung
  • Einkauf, Materialwirtschaft
  • Finanz- u. Rechnungswesen, Controlling, Versicherung
  • Forschung/Entwicklung, High-tech/nat.-wiss. Berufe
  • IT/Telekommunikation
  • Marketing, PR, Werbung, Design/Multimedia
  • Organisation/Projektmanagement
  • Personalwesen
  • Rechts- und Steuerwesen
  • Sekretariat/Office Management/Verwaltung
  • Technische Berufe (Ingenieure, Konstrukteure, Architekten)
  • Transport, Verkehr, Logistik, Lager
  • Unternehmensführung/Management
  • Vertrieb, Verkauf
  • Wissenschaft, Aus-/Weiterbildung